DSL-Bremse bei Telefonica O2

Der Telekommunikationskonzern Telefonica O2 führt wie der Marktführer ebenfalls eine DSL-Bremse ein und zugleich gelten ab dem 17.Oktober 2013 neue DSL-Tarife. Die Kunden können ab den genannten Tag dann zwischen den Tarifen DSL All-In S, M und L wählen. In den ersten drei Monaten beläuft sich die Grundgebühr bei allen Tarifen auf 14,99 Euro und danach 10 Euro mehr berechnet. Beim ersten Tarif DSL All-In S werden eine Festnetz-Flatrate, eine Mobilfunk-Flatrate und eine 100 GB Internet-Flat.

Die DSL-Bandbreite beläuft sich auf 8 Megabit pro Sekunde und wird ab 100 GB Datenverbrauch auf 2 Megabit reduziert. Der zweite DSL-Tarif DSL All-In M bietet eine Festnetz-Flatrate, eine Mobilfunk-Flatrate und eine 300 GB Internet-Fairflat. Der letzte Tarif setzt sich wie DSL All-In L zusammen aber bietet 50 statt 16 Megabit Bandbreite beim DSL-Anschluss. Die Fair Flatrate wird am 1.Juli 2014 wirksam und darauf sollten Kunden schon heute einstellen.
Weiterlesen

United Internet AG steigert Halbjahresumsatz

Die Unternehmensgruppe United Internet AG konnte im ersten Halbjahr 2013 den Umsatz gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 10,3 Prozent auf 1,283 Milliarden Euro steigern. Das EBITDA-Ergebnis hatte sich auf 175,1 Millionen Euro belaufen und entspricht einem Anstieg von 17,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Weiterlesen

Deutsche Telekom AG – Breitbandbremse in Planung?

Nach Medienberichten plant die Deutsche Telekom AG bei DSL-Anschlüssen die Einrichtung einer Breitbandbremse, wenn ein bestimmtes Freivolumen überschritten wurde. Die Bandbreite soll den Berichten nach auf 384 Kilobit pro Sekunde heruntergefahren werden. Der Bonner Konzern reagierte mittlerweile auf die Meldungen und bestätigte entsprechende Überlegungen. Eine Umsetzung sei derzeit allerdings nicht geplant.
Weiterlesen