Huawei – Neuer Breitbandrekord

Kategorie
DSL

Der chinesische Modemhersteller Huawei hat im Rahmen eines Tests einen neuen Breitband-Rekord aufgestellt und zwar konnte eine Bandbreite von 700 Megabit im Downstream erreicht werden. Bei der so genannten neuen SuperMIMO-Technologien kamen vier Kupferdoppelleitungen zum Einsatz, wovon jede eine Bandbreite von 100 bis 175 Megabit pro Sekunde erreichen kann. Der Test fand in der Metropole Hong Kong statt.

Die Datenübertragung mit 700 Megabit pro Sekunde kann allerdings nur auf eine Entfernung von 400 Metern erreicht werden. Als Einsatzorte für die SuperMIMO-Technologie kommen besonders Gebäude in Frage, wo schon FTTB-Glasfaserleitungen verlegt wurden. Die Provider könnten mit der neuen Technologien laut Konzernangaben künftig kostengünstige Netze mit hoher Bandbreite aufbauen.

Wann die SuperMIMO-Technologie in der Praxis eingesetzt werden kann, darüber hat Huawei bisher noch keine Informationen bekannt gegeben. Mit der revolutionären Technik soll die DSL-Bandbreite spürbar erhöht werden um anspruchsvolle Anwendungen oder Onlinedienste optimal nutzen zu können. Zur Zeit werden die Breitbandanbieter Vodafone, Telecom Italia, France Telecom und Telekommunikationsfirmen von Huawei mit Netzwerktechnik und Hardware beliefert.